Warum Videos im Content Marketing immer wichtiger werden

Video Marketing erlangt immer mehr Bedeutung im B2B-Bereich. 9 Praxistipps, um Videos für Ihr Unternehmen effektiv einzusetzen.

Viele Marketer kennen Sätze wie diese: „Videos werden im Marketing immer wichtiger!“ In diesem Artikel will ich darauf eingehen, warum Videos immer wichtiger werden. Zusätzlich werde ich Ihnen mit neun Tipps  zeigen, wie Sie Videos erfolgreich in Ihrer Content Marketing Strategie einsetzen können um erfolgreicher zu werden.

Was ist Content Marketing?

Sie fragen sich jetzt vielleicht, was ist Content Marketing eigentlich? Es ist eine Marketing-Technik, welche mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe ansprechen soll. Zusätzlich werden Kunden von der eigenen Marke überzeugt, damit diese in Zukunft bei Ihnen kaufen.

Diese Definition klingt jetzt erstmal sehr trivial. In vielen Medien liest man dazu auch: Mach einfach tolle Inhalte, dann kommen die Kunden von selbst. So einfach ist es jedoch leider nicht. Ich könnte an dieser Stelle jetzt noch weit ausholen, das würde aber zu weit gehen. Hier habe ich schon mal etwas mehr zum Thema Content Marketing geschrieben.

Ziele im Content Marketing

Es ist das primäre Ziel des Content Marketings, Kunden an das Unternehmen zu binden und eine profitable Kundenbeziehung aufzubauen. Der Content kann Ihrem Unternehmen zur Steigerung des Bekanntheitsgrads, dem Ausbau der Marke und der Etablierung eines Expertenstatus dienen.

Content Marketing Instrumente

Es gibt eine Reihe Instrumente, welche Marketer im Content Marketing einsetzen können.

●     Blogartikel

●     Infografiken

●     Videos

●     Whitepaper

●     E-Books

●     Webinare

●     Umfragen

●     …

Diese Aufzählung kann sicher noch ein Stück länger werden, diese sind mir direkt beim schreiben des Artikels eingefallen. Hier schließt sich auch der Kreis. Videos sind ein wichtiges Content Marketing Instrument.

Warum werden Videos immer wichtiger?

Videos werden natürlich nicht einfach wichtiger, weil dies immer mehr verschiedene Marketing-Magazine behaupten. Daher möchte ich diese Behauptung an dieser Stelle ein wenig mit Fakten unterlegen.

90% der Informationen der Informationen die an unser Gehirn übermittelt werden, sind visuell. Diese werden bis zu 60.000 mal schneller verarbeitet. (Quelle)

Ein Mensch kann sich 10% von dem was er hört merken. Bei gelesen Informationen bleiben im Durchschnitt 20% hängen. Visuelle Informationen (in Videos) bleiben aber bis zu 80% hängen! (Quelle).

YouTube – die zweitgrößte Suchmaschine der Welt

Ein Großteil der Videos im Internet landet auf YouTube. Daher werde ich zuerst einen Blick auf die Suchmaschine YouTube werfen. Das Videoportal ist die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Nach Google und Facebook ist sie die am dritthäufigsten besuchte Seite. Jede Minute wird auf YouTube 300 Stunden Videomaterial hochgeladen.

Täglich werden Videos mit einer Gesamtdauer von mehreren hundert Millionen Stunden auf YouTube abgespielt und Milliarden Aufrufe generiert. Die Relevanz wird deutlicher, wenn man einen Blick auf mobile Endgeräte wirft. Auf Smartphones erreicht YouTube mehr Zuschauer in den Altersgruppen 18-34 und 18-49 als jeder TV-Sender in den USA. Diese Aussage gewinnt an Brisanz, wenn man den Traffic von Smartphones betrachtet. Dieser nimmt seit Jahren stetig zu, während die Aufrufe durch Desktops und Tablets abnehmen. Im Rahmen der Content Marketing Strategie ermöglicht es YouTube den Unternehmen dort zu sein, wo der Kunde ist und bereit ist Videos zu konsumieren. Wer jetzt denkt, dort werden doch nur Katzenvideos angesehen liegt falsch: Im Jahr 2014 waren 4 von 10 Top-Videos Werbespots!

Videos im B2C Content Marketing

Ich möchte jetzt zwischen B2C und B2B differenzieren. Das Nutzungsverhalten zwischen beiden Segmenten ist unterschiedlich und kann sehr passend mit diesem Zitat beschrieben werden:

„In B2C-Märkten werden Videos betrachtet, um Zeit zu verbrauchen, in B2B-Märkten werden Videos genutzt, um Zeit zu sparen.“

Die Agentur fischerAppelt hat im Jahr 2016 mehr als 1.000 Männer und Frauen im Alter von 16 bis 50 Jahren zu ihren Vorlieben beim Konsum von Bewegtbild-Content befragt. Ich finde die Ergebnisse spannend. Sie zeigen uns die Richtung, in welche wir unseren Bewegtbild-Content entwickeln müssen.

Content Marketing Abb1
Abb. 1: Welche Genres würden dich interessieren, wenn Videos von Marken produziert werden | nach fischerAppelt

In der Grafik sieht man, dass Kunden viele Genres zutrauen. Unternehmen müssen nur entsprechend liefern.

Content Marketing Abb2

Abb. 2: Aus welchem der nachfolgenden Gründe schaust du dir Videos an? | nach fischerAppelt

Das ist wahrscheinlich die interessanteste Grafik. Drei Viertel der Befragten schaut Videos um sich unterhalten zu lassen. An zweiter Stelle folgen Videos welche den Befragten Dinge erklären.

Content Marketing Abb3

Abb. 3: Auf Empfehlungen setzen | nach fischerAppelt

Um Videos zu konsumieren sind viele der Befragten auf bestimmten Plattformen unterwegs. In Deutschland sind das am ehesten YouTube oder Facebook. Als Unternehmen sollte man allerdings andere Plattformen wie Instagram oder Snapchat aus der Betrachtung lassen.

Content Marketing Abb4

Abb. 4: Wie schnell willst du wissen worum es bei einem Video gehst und wie schnell entscheidest du, ob du es zu Ende siehst? | nach fischerAppelt

Bereits nach 20 Sekunden wollen Betrachten wissen, worum es im Video geht. Schon 10 Sekunden später entscheiden sie ob sie es weiter schauen. Sie haben also nur 30 Sekunden Zeit, um den Betrachter von Ihrem Video zu überzeugen.

In einer guten Content Strategie landen Videos nicht nur auf einer der oben beschriebenen Video-Plattformen. Sie landen auch auf Ihrer Webseite. Bei einer Webseite von mir habe ich ein Experiment durchgeführt. Um die Besucher länger auf meiner Seite zu binden habe ich ein Video produziert und eingebunden.

Dadurch konnte ich die durchschnittliche Besuchsdauer um 45% steigern. Ein weiterer positiver Effekt ist die verringerte Absprungrate und die gestiegene Conversionrate. Zusätzlich konnte ich innerhalb von zwei Wochen über tausend Abrufe generieren. Durch das Video bekomme ich zusätzlich neue Abonnenten für meinen YouTube-Kanal. In Zukunft habe ich noch mehr treue Fans welche meine Videos gern konsumieren.

Für eine Erfolgreiche Content Marketing-Strategie sind Videos sehr wichtig und ihre Bedeutung wird in Zukunft noch weiter steigen.

Warum Videos im B2B Marketing immer wichtiger werden

Wenn Sie die Wahl haben, einen langen Artikel zu lesen oder ein Video zu schauen, wofür würden Sie sich entscheiden? Wahrscheinlich für das Video.

Laut Forbes würden „59% der Führungskräfte lieber ein Video schauen als einen Text lesen.“

Aus meiner Sicht tun sich noch viele B2B-Unternehmen mit Videos schwer. Videos werden aufwändig produziert und landen dann auf Youtube. Nach einem Jahr kommt der Film dann auf 100 Views. Begründet wird dies dann durch die Nische, welche das Unternehmen besetzt. Das liegt daran, dass wenige Kunden auf Video-Plattformen nach ihrem Produkt suchen. Sie suchen eher eine Lösung für Probleme oder wie der Arbeitsalltag erleichtert werden kann.

Das Stichwort heißt hier Relevanz. Im Content Marketing geht es darum, sich mit den Problemen und Sorgen der Kunden auseinanderzusetzen. Gehen Sie davon aus, dass die Kunden ihre Verhaltensweisen wie oben im B2C-Abschnitt beschrieben auch in den Arbeitsalltag übernehmen. Das bedeutet aber auch, die Kunden stellen die gleichen Erwartungen an die Unternehmen mit denen sie in Kontakt treten. Die Grenzen zwischen B2C und B2B verschwimmen immer mehr. Einige Marketer sprechen daher schon von B2H – Business to Human.

Untersuchungen haben gezeigt, dass ein Newsletter um 19% häufiger geöffnet wird wenn “Video” im Betreff vorkommt. Zum Thema Verweildauer auf der Webseite habe ich oben bereits etwas geschrieben. Das gilt auch für den B2B-Bereich. Ein positiver Nebeneffekt ist es, dass sie in der Suchmaschinenoptimierung bessere Ergebnisse erzielen können.

Video Content Marketing Tipps für mehr Erfolg

Bis jetzt habe ich Ihnen gezeigt, warum Videos für eine erfolgreiche Content Marketing Strategie immer wichtiger werden. Ich möchte Ihnen natürlich auch ein paar Tipps mit auf den Weg geben um Videos erfolgreich in Ihrer Content Marketing Strategie einzusetzen.

1. Produzieren Sie relevante Videos. Diese müssen einen Mehrwert für Ihre Kunden haben und der Nutzen muss ersichtlich sein. Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden und überlegen Sie sich was für diese Interessant sein könnte.

2. Produzieren Sie hochwertigen Content. Jede Minute werden 300 Stunden Videomaterial hochgeladen. Ihre Videos müssen sich qualitativ aus der Masse herausheben.

3. Ihnen ist Suchmaschinenoptimierung ein Begriff? Optimieren Sie auch Ihre Videos für Google und Co. Suchmaschinen lieben Videos genauso wie Ihre Kunden.

4. Bleiben Sie authentisch! Sie müssen jetzt nicht plötzlich Videos im Stil Bibis Beauty Palace veröffentlichen, wenn dies nicht zu Ihrer Marke passt.

5. Mobile first! Bedenken Sie, dass ihre Videos auch auf mobilen Endgeräten angesehen werden. Stellen Sie Schrift nicht zu klein dar.

6. Erstellen Sie gute Vorschaubilder. Auf allen Plattformen gibt es Thumbnails. Diese sollten neugierig auf das Video machen.

7. Verbreiten Sie Ihre Videos in sozialen Netzwerken. Diese werden statistisch betrachtet öfter geteilt als andere Inhalte.

8. Betrachten Sie jede Plattform individuell. Ein Video, welches auf Facebook erfolgreich ist funktioniert möglicherweise auf Twitter nicht. YouTube bietet sich als Plattform für ausführliche Filme an. Facebook erfordert zum Teil individuelle Video-Formate.

9. Nutzen Sie Beziehungen. Ihre Partner, Kunden und Mitarbeiter können Ihre Influencer sein. Videos verbreiten sich nicht von selbst. Nutzen Sie daher Synergien und bitten Sie Partner aktiv, ihr Video zu teilen.ie wollen mit Ihrer Content Marketing noch erfolgreicher werden und Videos einsetzen?

Sie wollen mit Ihrer Content Marketing noch erfolgreicher werden und Videos einsetzen?

Kontaktieren Sie uns unverbindlich. Gemeinsam erarbeiten wir Konzepte für den erfolgreichen Einsatz von Videos. Damit Ihr Unternehmen erfolgreicher wird.

Quellen: fischerAppelt Bewegtbildstudie, T3N, Videoboost

Fragen Sie jetzt den Preis für Ihr Angebot an:

Was kostet Ihr Video? Damit wir den Preis für Ihren individuellen Unternehmensfilm entwickeln können, möchten wir ganz unverbindlich Ihr Anliegen verstehen und Ihre verschiedenen Möglichkeiten mit Ihnen besprechen. Ihre detaillierten Informationen zum gewünschten Konzept und zur Realisierung helfen uns, Ihr maßgeschneidertes Angebot zu erstellen.

Leave a comment